Eine persönliche Ansprache im Werbebrief weckt die Aufmerksamkeit des Empfängers. Die Adresse beginnt mit Anrede und Namen, im Brief folgt die persönliche Ansprache.

Klingt simpel? Ist es aber nicht in jedem Fall: Was ist, wenn Vor und Nachname vertauscht sind? Wenn akademische Titel und Grade nicht unterschieden werden? Wenn Adelstitel im Bestand enthalten sind? Wenn Vorname und Anrede schlichtweg nicht zueinander passen? ….

Wie wir diese Probleme für Sie lösen, lesen Sie hier.

„Guten Freunden gibt man ein Küsschen“, zumindest vor Corona. Und guten Kunden? Denen schreiben Sie einen Brief oder senden einen Katalog und sagen dem Einzelnen so, dass er Ihnen etwas wert ist. Doch schon kleine Schreibfehler können dazu führen, dass wertvolle Kundendaten verloren gehen und Ihre Post nicht zugestellt wird oder dass der Adressat etwas irritiert auf die Schreibweise seiner Adresse schaut.

Mit einer postalischen Prüfung lässt sich schon vieles beheben – machen Sie den Test und lesen Sie hier mehr.

Typologien gibt es viele. Diese helfen Ihnen hervorragend, wenn Sie die Positionierung Ihrer Zielgruppe im Markt auf einen Blick erfassen wollen. Eine Typologie, die speziell für Ihren Kundenbestand entwickelt wird, bietet Ihnen ganz andere Vorteile …

…lesen Sie mehr.